almado-ENERGY

Beim Stromanbieter almado-ENERGY handelt es sich um eine Marke der 365 AG, die ihren Sitz in Köln hat. Die 365 AG vertreibt ihren Strom auch unter den Namen „immergrün“ und „almado.de“. Almado-ENERGY bietet Strom und Gas für Privatkunden an. Geschäftskunden werden vom Versorger nicht beliefert. Außerdem können alle angebotenen Tarife des Versorgers ausschließlich online abgeschlossen werden. Das Unternehmen hat eine übersichtliche Tarif- und Preisstruktur in seinem Portfolio. So weisen alle Tarife eine sehr kurze Vertragslaufzeit und kurze Kündigungsfristen auf. Für Verbraucher, die Wert auf grünen Strom legen, hat der Versorger auch einen Ökostrom-Tarif im Angebot. Der Anbieter wirbt auf seiner Homepage mit günstigen Preisen, fairen Konditionen, einem schnellen Wechselservice, einem kompetenten Online-Support und Zuverlässigkeit im Hinblick auf die Belieferung mit Strom.

Übersichtliches Angebot und sehr kundenfreundliche Tarife

Almado-ENERGY überzeugt vor allem durch ein sehr übersichtliches Angebot. Für Privatkunden werden lediglich drei Tarife angeboten. Bei diesen Tarifen handelt es sich um „almado Vitamin“, „almado Plus“ und „almado gut&günstig“. Bei „almado gut&günstig“ handelt es sich um den Ökostrom-Tarif. Kunden, die diesen Tarif wählen, werden mit Ökostrom beliefert, der zu 100 % aus regenerativen Energiequellen gewonnen wird. Der Ökostrom von almado-ENERGY wird vollständig in Wasserkraftwerken erzeugt.

Der Tarif „almado Vitamin“ überzeugt durch einen sehr günstigen Grund- und Arbeitspreis. Beim Tarif „alamado Plus“ hingegen erhalten Neukunden einen attraktiven Bonus. Der Neukundenbonus wird nach Ablauf des ersten Vertragsjahres mit der Jahresendabrechnung verbucht. Dieser Bonus wird bei den anderen Tarifen allerdings nicht gewährt. Die genauen Preise der einzelnen Tarife richten sich nach den Wohnorten der Verbraucher. Alle Tarife können ausschließlich online abgeschlossen werden. Auch der Kundenservice steht nur online für Fragen und Anliegen der Kunden zur Verfügung.

Alle Tarife weisen sehr kurze Vertragslaufzeiten auf und können in der Regel innerhalb von vier Wochen gekündigt werden. Werden die Verträge nicht gekündigt, verlängern sie sich jeweils um vier weitere Wochen. Almado-ENERGY gewährt seinen Kunden weiterhin eine eingeschränkte Preisgarantie für eine bestimmte Dauer. Das bedeutet, dass der Strompreis während dieses Zeitraums nicht geändert werden kann. Preiserhöhungen sind in diesem Zeitraum nur durch Steuern oder staatliche Umlagen möglich.

Auszeichnungen, zertifizierter Ökostrom und durchschnittliche Kundenbewertungen

Der Ökostrom von almado-ENERGY wurde mehrfach vom TÜV Rheinland getestet und zertifiziert. Außerdem erhielt der Versorger die R-Plus Auszeichnung für seine erneuerbaren Energien.

Von seinen Kunden erhält das Unternehmen teilweise jedoch nur durchschnittliche Bewertungen. Kunden berichten von Preiserhöhungen und Problemen mit den Rechnungen, die ausschließlich online zugestellt werden. Andere Kunden berichten davon, dass der Versorger den Bonus nicht ausgezahlt hat. Es gibt jedoch auch viele Kunden, die mit dem Anbieter zufrieden sind und positive Bewertungen abgeben. So wird an vielen Stellen die übersichtliche Preisstruktur gelobt. Auch der einfache und problemlose Wechsel zum Stromanbieter findet mehrfach positiven Anklang.

Die größte Stärke des Discounters ist die einfache und sehr transparente Preis- und Tarifstruktur. Die durchschnittlichen Kundenbewertungen sorgen jedoch dafür, dass andere Anbieter insgesamt attraktiver erscheinen.

almado-ENERGY wurde insgesamt mit 20% bzw.
1 von 5 Sternen bewertet. Diese Bewertung basiert auf einem Erfahrungsbericht.
Letzte Mahnung (1 Stimmen)
20%
  • Müller

    Finger von almado. Bei Kündigung des Vertrages wird vom Lastschriftverfahren kein Gebrauch mehr gemacht aus Angst, dass das Geld zurück geholt wird. Das stand jedoch nicht so in den AGBs (neuerdings ist das jedoch in den AGBs angegeben – haben sich wohl zuviele beschwert). Also bekam ich ungerechtfertigte Mahnungen und das ganze geht ganz schnell zum Inkasso. Absprachen, die am Telefon getroffen worden sind, wurden dann angeblich nicht gemacht – trotz Zeugen, weil mit denen sollte man nie ohne Zeugen telefonieren! Das Personal ist zwar recht freundlich, aber dürfen nichts entscheiden und sind relativ inkompetent. Von daher kann man sich jeden Anruf sparen, einen Vorgesetzten kann man nie sprechen. Entscheidungen dürfen nicht gefällt werden und wenn es doch der Fall gewesen ist, dann bekommt man keine schriftlichen Bestätigungen – nur Post vom Inkasso mit satten Extrakosten verbunden!
    FINGER WEG! Das ist keine Art wie man Geschäft macht und Kunden behandelt. Und die Prämie wird auch ganz schnell gestrichen – klar, man hatte ja auch gekündigt.

    25. Januar 2015 um 15:18